Das bin ich!

Ich bin Hasberger – von ganzem Herzen und das schon seit meiner Kindheit. Als Bürgermeister möchte ich mich gemeinsam mit Ihnen für ein lebenswertes und zukunftsfähiges Hasbergen von morgen einsetzen.

Geboren bin ich in Osnabrück und bin im Alter von zwei Jahren, gemeinsam mit meinen Eltern, nach Hasbergen gezogen. Während meiner Schulzeit an der Schule am Roten Berg habe ich mich als Schülersprecher engagiert und bin dadurch auch in Kontakt zur Kommunalpolitik gekommen. Werte wie Gerechtigkeit, Chancengleichheit und Solidarität vor Ort einbringen zu können – das hat meine Leidenschaft für Kommunalpolitik geweckt. Mir ist es wichtig ein lebenswertes Hasbergen für alle zu schaffen.

 

 

Beruflich

Ich habe Verwaltungswissenschaften studiert und arbeite seit 2019 beim Deutschen Roten Kreuz auf Landesebene als Fachbereichsleiter. Vor meinen Studium arbeitete ich lange engagiert im Rettungsdienst in der Region Osnabrück und bin danach einige Jahre als Feuerwehrbeamter sowohl im Einsatzdienst, als auch auf einer Leitstelle für Feuerschutz und Rettungsdienst tätig gewesen. Neben meinem Beruf als Feuerwehrmann habe ich Politik- und Verwaltungswissenschaften sowie Soziologie mit Schwerpunkt Verwaltung an der FernUniversität in Hagen studiert.

Das Studium hat mir einerseits ein breites Wissen aus dem Verwaltungsbereich sowie dessen Anwendung bei aktuellen Themen wie der Haushalts- und kommunalen Finanzpolitik vermittelt. Seit Herbst 2020 studiere ich in einem Weiterbildungsstudiengang für berufserfahrene Führungskräfte an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster „Nonprofit-Management and Governance“. Nebenberuflich bin ich Mitglied im Redaktionsbeirat der Fachzeitschrift IM EINSATZ und als Autor in verschiedenen Publikationen der Stumpf + Kossendey Verlagsgesellschaft tätig.

Entscheidungen zu treffen und ihre Konsequenzen zu tragen gehören seit jeher zu meinem beruflichen Alltag. Darüber hinaus habe ich bewiesen, dass ich auch einer hohen Arbeitsbelastung standhalten kann. 

Privat

Seit 2017 lebe ich, nach kurzen berufsbedingten Stationen im Münsterland und in Osnabrück, wieder in Hasbergen. In meiner Freizeit engagiere ich mich in zahlreichen Hasberger Vereinen, lese gerne und versuche viel an der frischen Luft in unserem schönen Hüggel unterwegs zu sein.

Hasbergen ist meine Heimat und ich lebe von Herzen gerne hier. Deswegen ist es mir besonders wichtig mich an vielen verschiedenen Stellen des Gemeindelebens aktiv einzubringen. 

 

Engagiert

In meiner Freizeit engagiere ich mich auch außerhalb der Politik im Hasberger Gemeindeleben. Ob als Zweiter Vorsitzender beim Deutschen Roten Kreuz, als Mitglied der Einsatzabteilung der Feuerwehr Hasbergen, oder im Karneval als Elferrat der Karnevalsgesellschaft im Schützenverein Ohrbeck. Gerne besuche ich auch Veranstaltungen des Kultur- und Verkehrsvereins, oder anderer Vereine die unsere Gemeinde bereichern. Auch außerhalb von Hasbergen ist mir ehrenamtliches Engagement sehr wichtig. Als Feuerwehrausbilder war ich beispielsweise in Kenia und habe dort in Kooperation mit der lokalen Regierung angehende Feuerwehrleute ausgebildet.

Mir ist es wichtig, dass bunte und vielfältige Vereinsleben in Hasbergen zu unterstützen und mich dafür auch als Bürgermeister einzusetzen.

Politisch

2007 bin ich, mit 16 Jahren, Mitglied der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) geworden. Im Ortsverein Hasbergen bin ich sofort in die politische Arbeit integriert worden und durfte direkt Verantwortung übernehmen. Als Landesvorsitzender der Juso Schüler*innen in Niedersachsen durfte ich mich ein Jahr für die Belange der Schüler*innen und Auszubildenen einsetzen. 2011 habe ich bei den Kommunalwahlen für den Gemeinderat kandidiert und bin von den Bürger*innen der Gemeinde Hasbergen in den Rat gewählt worden. Bis zu meinem Ausscheiden, aufgrund eines beruflich bedingten Umzugs, war ich Mitglied der Ausschüsse für Schule und Bildung, Kultur, Sport und Öffentlichkeitsarbeit sowie Gemeindewerke, Friedhöfe und Umwelt.

2017 bin ich wieder nach Hasbergen gezogen und bin seit dem auch wieder hier vor Ort politisch mit Freude engagiert. Zur Zeit bin ich stellvertretender Vorsitzender der SPD Hasbergen, stellvertretender Kreisvorsitzender der Jusos im Osnabrücker-Land, Beisitzer im Kreisvorstand der SPD und beratendes Mitglied der Kreistagsfraktion im Landkreis Osnabrück.

Am 16.11.2020 bin ich auf einer Vorstandssitzung der SPD Hasbergen als Bürgermeisterkandidat vorgeschlagen und am 20.03.2021 dann einstimmig gewählt worden. Ich möchte Sie in den nächsten Wochen und Monaten davon überzeugen, dass ich der richtige für diese verantwortungsvolle Tätigkeit bin. 

Die stellv. Bürgermeisterin der Gemeinde Hasbergen Katja Mittelberg-Hinxlage (1.v.l.), SPD-Vorstandsmitglied Patrick Mörschel und die Ratsvorsitzende Dr. Kathrin Wahlmann haben Adrian Schäfer als Bürgermeisterkandidaten vorgeschlagen.