Innenminister Boris Pistorius und Bürgermeisterkandidat Adrian Schäfer besuchen das Hasberger Naturbad

Auf Einladung des SPD-Bürgermeisterkandidaten Adrian Schäfer hat der Niedersächsische Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, Hasbergen besucht und das Naturbad am Hüvel besichtigt. Ins Gespräch kamen die beiden SPD-Politiker, die von einigen wenigen Ratskandidierenden begleitet wurden, dabei mit Elke und Jörg Viere, Christoph Schürmann und Eckard Prill vom Vorstand des Naturbad Hasbergen e.V.

Elke Viere, Schatzmeisterin des Vereins, berichtete dem Innenminister, dass der Bau des Hasberger Naturbads zwischen 2006 und 2009 erfolgte. Aus einem sumpfigen Weidegebiet wurde das heutige Naturbad mit 2.000qm Wasserfläche und ein größtenteils ehrenamtlich getragener Verein mit über 1.800 Mitgliedern. Die Bauleistung wurde von Mitgliedern des Vereins in unzähligen freiwilligen Arbeitsstunden erbracht. Beim gemeinsamen Rundgang berichtete Jörg Viere, dass das Naturbad mit natürlich-biologischer Wasser-Aufbereitung, also gänzlich ohne Chlor, arbeitet. Die Wasseraufbereitung funktioniert mit künstlich angelegten Filterstufen deren Wirkungsweise man sich aus der Natur abgeschaut hat erklärte der zweite Vorsitzende Innenminister Pistorius und Bürgermeisterkandidat Schäfer.

Im Rahmen des Rundgangs berichte der Hasberger Bürgermeisterkandidat Adrian Schäfer, dass er durch den Bau des Naturbads zur Politik gekommen sei. „Als damaliger Schülersprecher der Schule am Roten Berg durfte ich das Freizeitgelände neben dem Naturbad mitgestalten und das in der Schule entwickelte Konzept den verschiedenen Fraktionen im Hasberger Gemeinderat vorstellen“ erzählte Schäfer. Von diesem politischen Ehrenamt beeindruckt und mit dem Wunsch sich weiter für die Gemeinschaft einzusetzen, entschied er sich mit 16 Jahren Mitglied der SPD zu werden. Innenminister Boris Pistorius lobte diesen stringenten Weg, Adrian Schäfers Entscheidung sich politisch einzubringen und seine Bürgermeisterkandidatur.

Dem Verein ist es, neben dem naturnahen Schwimmerlebnis auch ein Anliegen Schwimmkurse anzubieten. Hierbei wird der soziale Gesichtspunkt besonders mitberücksichtigt, damit schwimmen lernen nicht zu einem Privileg wird. Innenminister Boris Pistorius bekräftigte, wie wichtig ihm die Schwimmfähigkeit der Bevölkerung ist. „Es ist großartig, dass sich Bürgerinnen und Bürger ehrenamtlich zu einem Verein zusammengeschlossen haben und sich einem so wichtigen Aufgabenfeld annehmen und sich engagieren“ so der Niedersächsische Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, abschließend.

 

v.l. Bürgermeisterkandidat Adrian Schäfer, Innenminister Boris Pistorius, Jörg Viere, Eckard Prill, Elke Viere und Christoph Schürmann vom Naturbad Verein Hasbergen