Haltung zu legalen Mountainbikestrecken im Hüggel

Quelle: pixabay.com

Die Deutsche Initiative Mountainbike e.V. im Osnabrücker Land hat die kandidieren Parteien und Personen für die Kommunalwahl im September angeschrieben und um Abgabe ihrer Haltung zu legalen Mountainbikestrecken gebeten.

Die Stellungnahme von SPD-Bürgermeisterkandidat Adrian Schäfer lautete wie folgt:

Ich bin der Auffassung, dass ein Naherholungsgebiet wie der Teutoburger Wald für alle da ist und gegenseitige Rücksichtnahme gegenüber Mensch, Tier und Natur zwingend erforderlich ist. Dies betrifft neben den Mountainbikefahrer*innen u.a. auch Hunderhalter*innen, Wander*innen und Reiter*innen. In einem gemeinsamen Gespräch dieser und weiterer Gruppen, wie den Waldeigentümer*innen und Jäger*innen gilt es eine gute Lösung für alle zu finden. Ein weiterer wichtiger Punkt sind auch die Interessen der Anwohner*innen am Hüggel, da deren Ausfahrten oftmals zugeparkt werden und an vielen Zugangswegen zum Hüggel in Hasbergen Fahrzeuge unsachgemäß abgestellt werden. Eine klare Stellung, sprich Pro/Kontra oder Ja/Nein, will und werde ich an dieser Stelle nicht beziehen. Mit mir als Bürgermeister wird es jedoch, falls gewünscht, einen runden Tisch geben, an dem alle Beteiligten zu Wort kommen können. Dies sage ich gerne verbindlich zu! Ziel muss es sein, sich gemeinsam für ein gesundes Waldsystem stark zu machen und den Wald gemeinsam behutsam zu nutzen.