SPD stellt 26 Kandidat*innen für den Hasberger Gemeinderat auf

Die SPD-Liste für die Wahl zum Rat der Gemeinde Hasbergen steht: Ganze 26 Kandidatinnen und Kandidaten wurden auf einer unter strengen Pandemiebedingungen abgehaltenen Versammlung auf die Liste der Hasberger Sozialdemokratie für die im September 2021 stattfindende Kommunalwahl gewählt. Derzeit stellt die SPD mit zwölf Ratsmitgliedern die stärkste Fraktion im Hasberger Gemeiderat. „Unser Ziel ist, dass wir auch weiterhin die größte Fraktion bleiben“, proklamierte SPD-Vorsitzende Katja Mittelberg-Hinxlage das Wahlziel. „Wir stehen auch weiterhin für eine bürgerfreundliche und soziale Politik, die das Wohl aller Hasbergerinnen und Hasberger im Blick hat – egal ob klein oder groß, jung oder alt, arm oder reich, neu zugezogen oder alteingesessen. Wir wollen dafür Sorge tragen, dass unsere schöne Heimat am Hüggel lebenswert bleibt und sich alle hier zu Hause fühlen können.

Wir freuen uns sehr, dass sich so viele verschiedene Menschen verschiedenen Alters und verschiedener Profession, aus allen Ortsteilen und mit ganz vielen unterschiedlichen Erfahrungen dazu bereitfinden, als Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten für den Rat zu kandidieren. Dies zeigt deutlich, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Wir handeln zum Wohle Hasbergens.“

Die Wahl hatte unter strengen Abstands- und Hygienevorschriften am vergangenen Samstag (15. Mai 2021) in der alten Turnhalle stattgefunden. Zuvor hatten sich alle Teilnehmenden, die keinen vollen Impfschutz vorweisen konnten, unter Aufsicht einer für das Rote Kreuz aktiven Ärztin Selbsttests unterzogen. Die Tests waren freundlicherweise durch die Hüggelapotheke zur Verfügung gestellt worden.

Die in geheimer Wahl verabschiedete Liste entspricht dem Vorschlag des geschäftsführenden Vorstandes, den der stellvertretende Vorsitzende Adrian Schäfer erläutert hatte: „Wir haben unglaublich viele motivierte und qualifizierte Kandidatinnen und Kandidaten und mussten im geschäftsführenden Vorstand lange diskutieren und abwägen, welche Reihenfolge wir vorschlagen. Letztlich haben wir erfahrene Kommunalpolitikerinnen und -politiker und neue Kandidatinnen und Kandidaten gut miteinander gemischt und dabei sowohl die Ortsteile als auch die Altersverteilung gleichmäßig berücksichtigt. Insgesamt meinen wir, den Hasbergerinnen und Hasbergern damit ein gutes, breit gefächertes Angebot für die kommenden fünf Jahre machen zu können“, so Schäfer.

Die Vorschlagsliste der SPD Hasbergen setzt sich wie folgt zusammen:

  1. Adrian Schäfer (Bürgermeisterkandidat, stv. SPD-Vorsitzender, kein Ratsmitglied)
  2. Dr. Kathrin Wahlmann (Ratsvorsitzende, Finanzausschussvorsitzende, stv. SPD-Vorsitzende, Ratsmitglied)
  3. Hardy Fischer (Fraktionsvorsitzender, Bauausschussvorsitzender, Ratsmitglied)
  4. Katja Mittelberg-Hinxlage (stv. Bürgermeisterin, SPD-Vorsitzende, Ratsmitglied)
  5. Patrick Mörschel (Kassierer SPD, kein Ratsmitglied)
  6. Dagmar Arglebe-Stiller (stv. Fraktionsvorsitzende, Ratsmitglied)
  7. Ulrich Keßler (Ratsmitglied)
  8. Julia Dippel (Ratsmitglied)
  9. Jörg Petersen (kein Ratsmitglied)
  10. Petra Kirk (Ratsmitglied)
  11. Torsten Antheck (kein Ratsmitglied)
  12. Christiane Knuth (Ratsmitglied)
  13. Ubbo Weerts (Familien- und Sozialausschussvorsitzender, Ratsmitglied)
  14. Karin Ruschke (kein Ratsmitglied)
  15. Jens Dreyer (kein Ratsmitglied)
  16. Brigitte Heeke (kein Ratsmitglied)
  17. Peter Martin Tröger (kein Ratsmitglied)
  18. Kathrin Koentopp-Hilgediek (Ratsmitglied)
  19. Jens Brockmann (kein Ratsmitglied)
  20. Silke Degener-Paschedag (kein Ratsmitglied)
  21. Hanno Eulefeld (kein Ratsmitglied)
  22. Tanja Borkowski-Voigt (kein Ratsmitglied)
  23. Reinhold Schirmbeck (kein Ratsmitglied)
  24. Dietmar Rudnick (kein Ratsmitglied)
  25. Wilfried Wagner (kein Ratsmitglied)
  26. Benjamin Hinrichs (kein Ratsmitglied)