Bürgermeisterkandidat Adrian Schäfer fordert Luca-Schlüsselanhänger für Hasbergen und den Landkreis Osnabrück

Adrian Schäfer, Bürgermeisterkandidat der SPD in Hasbergen, fordert die Anschaffung von Schlüsselanhängern mit QR-Codes für die Luca-App, um Menschen ohne Smartphone die Teilhabe an den möglicherweise demnächst anstehenden vorsichtigen Lockerungen zu ermöglichen. „Ziel sollte selbstverständlich die vorrangige Nutzung durch das Smartphone sein. Mir ist bewusst, dass Schlüsselanhänger verloren gehen, oder die registrierten Kontaktdaten sich ändern könnten. Trotzdem sehe ich die Schlüsselanhänger als weiteres Puzzleteil für den Kampf gegen die Pandemie und habe deshalb auch bereits Kontakt zur Rats- und Kreistagsfraktion der SPD aufgenommen“ begründet Schäfer seine Forderung.

Die Luca-App soll zeitnah digital mögliche Corona-Infektionsketten transparenter und schneller nachvollziehbarer machen. Für den Hasberger Bürgermeisterkandidaten ist die App zwar eine zeitgemäße, schnelle und unkomplizierte Lösung, um eine baldige sichere Öffnung von Einzelhandel, Gastronomie und anderen Betrieben zu ermöglichen. Er weist jedoch darauf hin, „dass Personen ohne Smartphone eine Teilhabe verwehrt bleibt und die bisherige aufwendige Zettelwirtschaft parallel weiter vorgehalten werden muss“. Deshalb fordert Adrian Schäfer die Anschaffung von Schlüsselanhängern mit Luca QR-Code durch den Landkreis Osnabrück mit anschließender Verteilung an die Rathäuser der kreisangehörigen Kommunen. Dieser analoge QR-Code auf dem Schlüsselanhänger, welcher wie auf dem Smartphone die Kontaktdaten durch ein Einfaches scannen übermittelt, müsste lediglich einmal im Internet registriert werden. „Dabei könnten Angehörige, Freunde oder Vereine mit Internetzugang unterstützen“ ergänzt Schäfer das Konzept, welches bereits durch erste Kreise in Nordrhein-Westfalen umgesetzt wird.