SPD: Adrian Schäfer soll ins Hasberger Rathaus einziehen

In einer parteioffenen, virtuellen Vorstandssitzung hat die SPD Hasbergen einstimmig Adrian Schäfer als Bürgermeisterkandidaten nominiert. Diesem Vorschlag ging eine Findungsphase voraus, an der mit dem geschäftsführenden Vorstand, bestehend aus der stellvertretenden Bürgermeisterin Katja Mittelberg-Hinxlage, der Ratsvorsitzenden Dr. Kathrin Wahlmann, Dagmar Arglebe-Stiller und Patrick Mörschel, sowie dem Fraktionsvorsitzenden Hardy Fischer erfahrene Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker beteiligt waren.

Dass die Wahl letztendlich auf Adrian Schäfer gefallen ist, begründet die Parteivorsitzende Katja Mittelberg-Hinxlage damit, dass Schäfer nicht nur über jahrelange Erfahrungen in der Hasberger Kommunalpolitik verfügt, in Hasbergen verwurzelt ist, sich in zahlreichen Vereinen und auch überörtlich politisch engagiert, sondern durch sein Studium der Verwaltungswissenschaften und seine berufliche Tätigkeit als Fachbereichsleiter zudem qualifiziert ist, die Hasberger Verwaltung zu leiten und die Zukunft der Gemeinde am Hüggel als Steuermann zu lenken.

Adrian Schäfer ist bereits mit 16 Jahren als Schülersprecher der Schule am Roten Berg in die SPD Hasbergen eingetreten und wurde ein Jahr später zum stellvertretenden Vorsitzenden der Partei gewählt. Im Jahr 2011 wurde er in den Hasberger Gemeinderat gewählt, musste sein Mandat aber wegen eines berufsbedingten Umzugs niederlegen. Seit einigen Jahren ist Adrian Schäfer zurück in Hasbergen und seitdem wieder vielseitig in der Hüggelgemeinde und in der SPD engagiert. Neben seinem Engagement als Vorstand des DRK, in der Einsatzabteilung der Feuerwehr und im Ohrbecker Karneval ist Schäfer Mitglied im Kreisvorstand der SPD, beratendes Mitglied der Gemeinderats- und Kreistagsfraktion sowie Redaktionsmitglied in einem überregionalen Fachmagazin für Einsatzkräfte im Katastrophenschutz. Nach seiner Ausbildung zum Berufsfeuerwehrmann und Notfallsanitäter hat Schäfer berufsbegleitend Verwaltungswissenschaften studiert und absolviert aktuell ein weiterführendes Studium für Führungskräfte an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

„Mit Adrian Schäfer haben wir einen Kandidaten gefunden, der innovative Ideen für die Gemeinde Hasbergen hat und der fachlich in der Lage ist diese auch umzusetzen“ bekräftigt die stellvertretende SPD-Vorsitzende Dr. Kathrin Wahlmann die Nominierung. Seine Motivation für die Kandidatur sind laut Schäfer Themen, die sich unter den Schwerpunkten Mobilität, Lebenswertes Hasbergen, Wohnen und Bürgerbeteiligung zusammenfassen lassen. „Ich bin sehr dankbar für Eure Unterstützung und freue mich schon sehr darauf, mit den Hasbergerinnen und Hasbergern ins Gespräch zu kommen. Es gibt viele spannende Themen, die diskutiert und angegangen werden wollen“ so Schäfer abschließend in der Videokonferenz der SPD Hasbergen.