SPD begrüßt Neumitglieder

In ihrer letzten Mitgliederversammlung vor Beginn der erneuten Kontaktbeschränkungen durfte die SPD Hasbergen unter anderem drei neue Mitglieder begrüßen. Die stellvertretende SPD-Kreisvorsitzende Kathrin Wahlmann zeigte sich sehr erfreut, gleich drei engagierten neuen Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten das rote Parteibuch überreichen zu dürfen: „Es ist schön zu sehen, dass sich auch in diesen Zeiten Menschen wie Ihr bereitfinden, sich für die Gemeinschaft einzusetzen und die Ideale von Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität aufrechtzuerhalten“, so Wahlmann.

Dass sie genau dies vorhaben und sich dabei tatkräftig engagieren wollen, berichteten auch die drei Neumitglieder. So ist Brigitte Heeke, die vor vier Jahren nach Hasbergen gezogen ist, in die SPD eingetreten, weil sie insbesondere die Interessen von Frauen stärken will. „Darüber hinaus habe ich viel Kontakt mit älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern und möchte auch deren Stimme sein.“, so Heeke. Die neuen Mitglieder Silke und Ralph Paschedag wollen bewusst für die soziale Demokratie eintreten: „Laute Minderheiten nutzen soziale Netzwerke und schüren bewusst Ängste. Sie versuchen, die breite Masse durch falsche Wahrheiten zu beeinflussen und damit ein demokratiefeindliches Klima in der Gesellschaft zu schaffen. In diesen schwierigen und unruhigen Zeiten ist es unserer Meinung nach wichtig, Position zu beziehen und selbst aktiv zu werden.“

Besonders begrüßt wurden sie dabei nicht nur von dem designierten SPD-Bundestagskandidaten Manuel Gava. Auch der stellvertretende Hasberger SPD-Vorsitzende Adrian Schäfer betonte: „Ihr seid bei uns herzlich willkommen. Die SPD Hasbergen ist ein lebendiger und moderner Ortsverein mit einer großen Tradition. Wir haben gemeinsam schon viel für Hasbergen bewirkt und freuen uns darauf, dass Ihr ab jetzt daran teilhabt, unsere Heimat am Hüggel noch lebenswerter zu gestalten.“