SPD informiert sich über den Baufortschritt des Feuerwehrgerätehauses

Die Vorsitzende der SPD Hasbergen, Katja Mittelberg-Hinxlage, ihre beiden Stellvertreter Dr. Kathrin Wahlmann und Adrian Schäfer, Kassierer Patrick Mörschel und der Vorsitzende des Feuerwehrausschusses und SPD-Ratsherr Heiko Dölling, informierten sich über den Fortschritt beim Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Hasbergen.

Die Vorsitzende der SPD Hasbergen, Katja Mittelberg-Hinxlage, ihre beiden Stellvertreter Dr. Kathrin Wahlmann und Adrian Schäfer, Kassierer Patrick Mörschel und der Vorsitzende des Feuerwehrausschusses und SPD-Ratsherr Heiko Dölling, informierten sich über den Fortschritt beim Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Hasbergen.
„Es ist an der Zeit, sich bei den bisherigen beteiligten Firmen und dem bauleitenden Architekten für die hervorragende und vor allem schnelle Arbeit beim Feuerwehrgerätehaus zu bedanken,“ so Katja Mittelberg-Hinxlage und Adrian Schäfer übereinstimmend. Es sei erstaunlich was in der kurzen Zeit vom ersten Spatenstich bis heute alles entstanden ist. In den nächsten Tagen werden die Fundamente fertig gestellt und dann kann es mit dem Aufmauern der Wände des Gerätehauses beginnen.
„Auf Grund des zügigen Beginns der Baumaßnahmen, kann davon ausgegangen werden, dass der Bau des Gerätehauses Ende des Jahres 2021 seiner Bestimmung übergeben werden kann. Endlich können dann die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr und des DRK ein funktionstüchtiges und mit den neuesten Standards ausgestattetes Gerätehaus nutzen. Das wird dazu beitragen, dass die ehrenamtliche Arbeit der beiden Hilfsorganisationen noch effektiver vorgenommen werden kann, alles zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde,“ so der Feuerwehrausschussvorsitzende Heiko Dölling abschließend.
Die SPD hofft, dass es keine Verzögerungen beim Bau des Gerätehauses gibt und ist voller Zuversicht, die Einweihung 2021 feiern zu können.