Hasbergen soll fahrradfreundlicher werden!

Hasbergen soll fahrradfreundlicher werden – so lautet der erklärte Wille der Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in der Hüggelgemeinde

Hasbergen soll fahrradfreundlicher werden – so lautet der erklärte Wille der Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in der Hüggelgemeinde.

„Wir haben in der letzten Zeit einige Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern bekommen, mit denen wir gerne ins Gespräch über die Fahrradfreundlichkeit unserer Gemeinde kommen möchten“, erklären Adrian Schäfer und Kathrin Wahlmann, beide stellvertretende Vorsitzende der SPD Hasbergen. Einiges habe die Gemeinde in Zusammenarbeit mit dem Land Niedersachsen und dem Landkreis Osnabrück bereits erreicht, so Kathrin Wahlmann. „Immerhin kann man vom Ortseingang am Plessen bis nach Hellern komplett über Fahrradwege nach Osnabrück fahren – ein wichtiger Schritt in Punkto Sicherheit für Radfahrerinnen und Radfahrer“, konstatiert sie beim Ortstermin im Bereich Wulfskotten.

„Jetzt ist die Stadt Osnabrück gefordert, ihren Teil des Weges in die Stadt ebenfalls sicher zu gestalten“, fordert Adrian Schäfer. Darüber hinaus sollen aber auch andere Verbindungen in die Stadt sowie auch die Straßen innerhalb Hasbergens verstärkt auf schwächere Verkehrsteilnehmer ausgerichtet werden, so die SPD Hasbergen. „Wir werden in den kommenden Monaten den Dialog mit allen Interessierten suchen und hoffen auf viele gute Ideen zur Stärkung der Verkehrssicherheit“, erklärt Adrian Schäfer abschließend.